Können Hunde träumen? – 72 Alltagsfragen rund um unsere Vierbeiner

Können Hunde träumen, Stanley Coren

Ein wirklich interessantes Buch.
Es hat uns Spaß gemacht die ein oder andere Frage zu entdecken worüber wir uns bisher noch gar keine Gedanken gemacht haben.
Es gibt sehr viel zu entdecken über unseren “besten Freund” und einige Mythen werden widerlegt.
Auch als Geschenk für Hundefreunde gut geeignet.

 

 

Besonders gefiel mir auch die lockere Art des Autors,  z.B. die Frage ” Wie intelligent sind Hunde im Vergleich zu anderen Tieren?” zu beantworten.

Ein Ausschnitt seiner Antwort:
„Im Allgemeinen sind Tiere, die für ihren Lebensunterhalt jagen müssen (.…) schlauer als reine Vegetarier … man braucht nicht viel Intelligenz, um ein Salatblatt zu überlisten….

Der Autor Stanley Coren,  ein für sein Hundefachwissen bekannte Psychologieprofessor,  beantwortet noch viele andere Fragen in sehr unterhaltsamer, lockerer Weise:

Können Hunde wirklich Krebszellen riechen? Kann man die Intelligenz eines Hundes fördern?
Können Hunde träumen? Verstehen Hunde was sie auf dem Fernsehbildschirm sehen? Sind sie musikalisch? Können sie Eifersucht empfinden? Warum schlafen manche Hunde auf dem Rücken?
Was sagt es über das Ich-Bewusstsein des Hundes aus das er sich nicht im Spiegel erkennt. Welchem Menschenalter entspricht Verstand und Gefühlsleben eines Hundes? Eifersucht und Neid – kennt ein Hund das? Wie sieht es aus mit fairem Verhalten? Können auch Hunde an Depressionen erkranken? Ist ein Gepard wirklich schneller? Warum sind Welpen Nesthocker? Warum leuchten Hundeaugen im Dunkeln?  Warum sind Windhunde am schwersten zu trainieren?
Bestimmt die Genetik die Intelligenz des Hundes? Sind manche Hunde aggressiver als andere?
Warum berühren sich Hunde mit den Nasen?  Warum erschlaffen manche Welpen wenn man sie hochhebt?

Was uns nicht so gut gefiel?

Ergebnisse jahrzehntelanger Forschungstätigkeit ermöglichen zum Teil diese Antworten aber die Methoden wie die Forscher teils an diese Ergebnisse kommen gefallen uns nicht.