Leonberger

Leonberger – Rasseportrait

FCI

Gruppe 2, Sektion 2.2, Standard Nr. 145

Widerrist:

Höhe 80 cm

Gewicht:

70  kg

Mögliches Alter:

10 Jahre

Ursprungsland:

Deutschland

Fell:

Langes Fell mit ausgeprägter Unterwolle. Buschige Mähne an Hals und Brust.

Fellfarben

goldbraun bis rotbraun,

Verwendung heute:

Familienhund

Verwendung  früher:

Hütehund, Familienhund

Geschichte:

Der Leonberger entstand aus Verkreuzungen von St. Bernhardhund und Landseer, in welche später Pyräneenberghund eingekreuzt wurde. Da der Züchter Herr Essig, der Stadtrat von Leonberg war erhielt die Rasse den Namen Leonberger (1846). Während der beiden Weltkriege fast ausgestorben

Erscheinungsbild:

Ein großer, kräftiger Hund

Verhalten und Charakter:

Diese Rasse ist familienfreundlich, liebebedürftig, ruhig, geduldig

Haltung:

Er braucht täglich lange Spaziergänge. Er ist gut geeignet für Hundesport.
Eine konsequente, liebevolle Erziehung ist notwendig.

Pflege:

Mindestens einmal die Woche mit einem grobzinkigen Stahlkamm kämmen.
Während des Fellwechsels im Frühjahr und Winter täglich.

Weitere Hunderassen von A-Z