Magyar Vizsla

Magyar Vizsla – Rasseportrait

Widerrist:

Rüde 57 – 64 cm
Hündin 54 -60 cm

Gewicht:

22 – 35 Kg

Mögliches Alter:

14-15 Jahre

Ursprungsland:

Ungarn

Fell:

drahthaar und kurzhaar

Fellfarben

Drahthaar: Sandgelbschattierungen zB. Rostbraun – Gold
Kurzhaar: von Semmelgelb – Dunkelgold

Verwendung heute:

Begleithund und Jagdhund

Verwendung damals:

Beizjagd und Jagd

Geschichte:

Der Magyar Vizsla entstand aus Kreuzungen einheimischer Laufhunde, den
Pointern und wahrscheinlich auch mit Vorläufern der Deutsch Kurzhaar.

Erscheinungsbild:

mittelgroß, elegant

Verhalten und Charakter:

Ein sehr sensibler Hund, inteligent, lernwillig, treu, anhänglich,
gehorsam, ausdauernd. Er sucht viel Körperkontakt.

Haltung:

Diese Rasse braucht viel Auslauf, ausreichend Beschäftigung.
Keine grobe und laute Behandlung bitte. Unterforderung kann Zerstörungswut hervorrufen.

Pflege

Da das Fell „weitestgehend selbstreinigend“ ist fällt die Fellpflege gering aus.

Weitere Hunderassen von A-Z