Polski Owczarek Podhalanski

Polski Owczarek Podhalanski – Rasseportrait

FCI:

FCI 252 Sek.1

Widerrist:

Höhe 70 cm

Gewicht:

50 kg

Mögliches Alter:

13 Jahre

Ursprungsland:

Polen

Fell:

Er hat ein dichtes, gerades Fell mit gut entwickelter Unterwolle. Am Kopf und vorne an den Läufen ist kurzes Fell, an den Oberschenkeln ist das Fell lang. Die Rute ist buschig und die Halskrause reichlich.

Fellfarben

weiß

Verwendung heute:

Herdenschutzhund, Begleithund, Wachhund

Verwendung früher:

Herdenschutzhund

Geschichte:

1967 von der FCI anerkannt.
Ein naher Verwandter des Kuvasz und Cuvac

Erscheinungsbild:

Ein mittel- /großer Hund mit kräftigem Körperbau

Verhalten und Charakter:

Klug, selbstsicher, wachsam, temperamentvoll, verspielt und schmusig,  aber Fremden gegenüber misstrauisch. Er ist selbstständig und selbstbewusst.
Anderen Hunden gegenüber ist er nicht wirklich freundlich.
Andere Tieren und vor allem allem was klein und schutzbedürftig wirkt ist er aber wohlgesonnen.

Haltung:

Er ist sehr gerne draußen und deshalb für ein Haus ohne sicher eingezäunten Garten nicht geeignet.Er liebt Spaziergänge, aber wichtiger ist ihm der tägliche enge Kontakt beim Kuscheln und Toben.
Er ist nur für sehr hundeerfahrene Personen geeignet, denn nur wenn er bereits als Welpe oder Junghunde sehr früh konsequent und mit deutlichem Nachdruck eingeordnet wird  gibt es bei der Erziehung keine Probleme. 

Pflege:

Wöchentlich bürsten reicht. Während des Fellwechsel besser öfters.

Hunderassen von A-Z