Rafeiro Do Alentejo

Rafeiro Do Alentejo – Rasseportrait

FCI:

FCI Nr. 96, Gr. 2, Sek. 2

Andere Namen:

Alentejo-Mastiff

Widerrist:

Rüde: 66 – 74 cm
Hündin: 64 – 70 cm

Gewicht:

Rüde: 40 – 50 Kg
Hündin: 35 – 45 Kg

Mögliches Alter:

11 – 13 Jahre

Ursprungsland:

Portugal

Fell:

kurz, mittellang, dick, glatt

Fellfarben

schwarz,wolfsgrau, falbgrau, gelb
diese farben mit weißem Fleck oder
weiß mit Flecken dieser Farben

Verwendung heute:

Begleithund, Schutzhund, Hirtenhund

Verwendung früher:

Hirtenhund

Geschichte:

Der Rafeiro do Alentejo ist wohl eine alt eingesessene portugiesische Hunderasse.
Die Hirten schätzten den Rafeiro do Alentejo für die  Arbeit bei ihren Herden.
Am Anfang des 20.Jh. gab es kaum noch Hunde dieser Rasse.
Der erste Rassestandart wurde 1940 festgelegt.
Auch heute gibt es noch nicht viele Hunde dieser Rasse.
Er war ein Lieblingshund des Prinzen Don Carlos, der ihn
als Jagdhund hielt.

Erscheinungsbild:

Der Rafeiro do Alentejo ist ein Hund von großem Format.

Verhalten und Charakter:

Er ist sehr menschenbezogen, sehr wachsam, unbestechlich, unabhängig, wenig fügsam und scharf.

Haltung:

Er  ist ein exellenter Bewacher für Herden und Hof, besonders in der Nacht.
Er verträgt sich nicht gut mit anderen Hunden.
Diese Rasse braucht eine feste und konsequente Erziehung und ist für
Anfänger völlig ungeeignet.

Pflege:

Die Fellpflege des Rafeiro do Alentejo ist relativ leicht, es reicht tägliches bürsten.

Hunderassen von A-Z