Hindernislauf

Werbung




Hindernislauf für Hunde

Der Hindernislauf findet in in zwei Durchgängen statt.
Hund und Hundeführer müssen hierbei eine Strecke von 75 Metern so schnell als möglich zurücklegen und der Hund muss 8 Hindernisse überqueren.
Der Hund läuft ohne Leine und der Hundeführer läuft neben ihm her.

Für wen ist der Hindernislauf geeignet

Da die Hindernisse immer in gleicher Reihenfolge stehen und gerader Linie stehen ist der Parcours auch für ungeübte Hund – Mensch Teams leicht erlernbar.
So können auch Kinder und Jugendliche schon mit Ihrem Hund diesen Hundesport betreiben.

Beim Hindernislauf gibt es folgende Hindernisse:

  • Treppe oder Schrägwand
  • 50/ 60 cm hoher Brettersprung (abhängig von der Größe des Hundes)
  • Tunnel
  • Tonne
  • Reifen
  • Laufdiel
  • Hoch-Weit-Sprung
  • Brettersprung (wie oben)

Weitere interessante Seiten zum Thema Hundesport finden Sie unterHundesport von A-Z