Hundefrisbee – Discdogging

Hundefrisbee-Discdogging
Die Hundesportart Hundefrisbee kommt aus Amerika und gibt es dort schon seit ca.30 Jahren.
Alex Stein spielte selbst leidenschaftlich Frisbee und entdeckte das sein Hund Ashley Whippet ganz wild aud die fliegenden Scheiben war.

Was ist Hundefrisbee, Discdogging?

Der auch Discdogging genannte Sport, ist in der einfachen Form das Werfen von einer Scheibe, dem Fangen und Zurückbringen durch den Hund.

Durch verschiedene Tricks, Würfe und Varianten kann hier bis zur Turnierebene gespielt werden.

Man unterscheidet bei Hundefrisbee drei Disziplinen:

  • Freestyle
  • Minidistance
  • Longdistance
  • Für wen ist Hundefrisbee geeignet?

    Hundefrisbee ist ein Teamsport für bewegungsfreudige Hundebesitzer und Hunde.
    Grundsätzlich ist Discdogging für jeden gesunden, bewegungsfreudigen Hund geeignet.
    Allerdings sollte man darauf achten, nur für Hunde geeignete Frisbees zu verwenden, da sonst unter Umständen eine hohe Verletzungsgefahr für Hunde besteht.

    Deshalb ist es, wie bei jeder Hundesportart auch beim Hundefrisbee – Discdogging wichtig die Grundkentnisse zu beherrschen. 

    Weitere interessante Seiten zum Thema Hundesport finden Sie unterHundesport von A-Z