Obedience

Der Hundesport Obedience ist eine junge und moderne Hundesportart, bei der es besonders auf eine harmonische, schnelle und exakte Ausführung ankommt.

Voraussetzungen

Ein eingespieltes, gutes Team von Mensch und Hund, ist hierfür Voraussetzung.
Der Hund muss weiter über eine sehr gute Sozialverträglichkeit mit anderen Hunden und Menschen verfügen.

Prüfungen

Bei Obedience – Prüfungen geht es nicht nur um den Gehorsam des Hundes; auch die Sozialverträglichkeit zu anderen Menschen und Hunden spielt eine große Rolle.

Für wen ist Obedience geeignet?

Im Gegensatz zu den meisten anderen Sportarten, kann dieser Sport auch von alten oder behinderten Menschen und/oder alten, behinderten Hunden ausgeübt werden, da es hier nicht auf Sportlichkeit ankommt.

Der Grad von Alter oder Behinderung, wird bei der Wertung sogar berücksichtigt.

Übungen Obedience

Beginners

    • Sitzen in der Gruppe, 30 Sekunden
    • Ablegen in der Gruppe 60 Sekunden
    • Freifolge
    • Platz aus der Bewegung
    • Heranrufen des Hundes in die Grundposition
    • Voransenden in ein Viereck (3×3 Meter)
    • Bringen ( Tragen )
    • Bringen über die Hürde
    • Eigenidentifizierung
    • Kontrolle auf Distanz

    Obedience 1

      • Sitzen in der Gruppe 60 Sekunden
      • Ablegen in der Gruppe 120 Sekunden
      • Freifolge
      • Platz aus der Bewegung um ein Quadrat von 10 x 10 Metern
      • Heranrufen mit Platz
      • Voransenden in ein Viereck von 3 x 3 Metern
      • Bringen ( Tragen )
      • Bringen über die Hürde
      • Eigenidentifizierung aus vier Gegenständen
      • Kontrolle aus Distanz ( Platz, Sitz )

      Obedience 2

        • Sitzen in der Gruppe, 60 Sekunden
        • Ablegen in der Gruppe, unter Ablenkung, 120 Sekunden
        • Freifolge ( Normalschritt und Laufschritt )
        • Platz und Sitz aus der Bewegung um ein Quadrat von 10 x 10 Metern
        • Heranrufen aus der Position Platz mit „Steh“
        • Voransenden in ein Viereck mit Hinlegen
        • Bringen ( eines von zwei Hölzern )
        • Eigenidentifizierung aus fünf Gegenständen
        • Kontrolle aus Distanz ( Platz, Sitz, Steh, je einmal)

        Obedience 3

          • Sitzen in der Gruppe, 120 Sekunden, ausser Sichtweite
          • Ablegen während 240 Sekunden, mit Ablenkung und ausser Sichtweite
          • Freifolge ( Langsamschritt, Normalschritt und Laufschritt )
          • Steh, Platz und Sitz aus der Bewegung um ein Quadrat von 10 x 10 Metern
          • Heranrufen, mit Kommando Steh und Platz
          • Voransenden in ein Viereck
          • Bringen auf Anweisung ( aus drei Gegenständen )
          • Freisprung über die Hürde, mit Bringen eines Metallgegenstandes
          • Eigenidentifizierung aus sechs Gegenständen
          • Kontrolle aus Distanz (Platz, Sitz, Steh, je zweimal)

          Weitere interessante Seiten zum Thema Hundesport