Informationen zum Thema Schutzhunde

gewünschtes bitte anklicken:

Was sind Schutzhunde?
Hunderassen für den Schutzdienst
Aufgaben eines Schutzhundes
Schutzhundausbildung
Inhalte der Schutzhundausbildung
Schutzhundprüfung
Inhalte der Schutzhundprüfung
Schutzhund – Polizeihund
Aufgaben der Polizeihunde
Spezialausbildungen der Polizeihunde

Was sind Schutzhunde
Schutzhunde sind Haushunde/Gebrauchshunde, welche die Schutzhundprüfungen erfolgreich abgelegt haben.
Der Hund, der die Prüfungen (SchH/VPG) erfolgreich bestanden hat ist anschließend für den Schutzdienst geeignet.

Hunderassen für den Schutzdienst
In erster Linie bzw. sehr beliebt sind folgende Hunderassen für den Schutzdienst.
– Belgischer Schäferhund
– Deutscher Schäferhund
– Dobermann
– Hovawart
– Rottweiler

Aufgaben eines Schutzhundes
– schützen von Personen
– Einbrecher oder Angreifer stellen,
– bei Rufen sofortiges Ablassen von dem Einbrecher/Angreifer
– schützen/bewachen von Gebäuden und/oder Gegenständen
– verbellen des Eindringlings bis der Hausbesitzer/Hundebesitzer kommt
– der Hund muss für sich selbst Gefahrensituationen erkennen (Selbstschutz) und danach handeln
– der Hund darf keine Nahrungsmittel von fremden Menschen annehmen

Schutzhundausbildung
Die Schutzhundausbildung ist der älteste Bereich in der Hundeausbildung.
Anfang des 20. Jh. hatten privat Personen begonnen Hunde zu ihrem eigenen Schutz auszubilden.
Diese Menschen trafen sich und gründeten somit Vereine die den Namen Polizei und Schutzhunde Verein hatten.
Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Schutzhundeausbildung fortgesetzt, die sich seid dem stark gewandelt hat.
Es wurde in den abzulegenden Schutzhundprüfungen immer mehr Wert auf auf exakte Arbeit des Hundes gelegt. Damit stiegen die Anforderungen an Hund erheblich.
Heute gehört die Schutzhundeausbildung (mit der VPG-Prüfung) zu einer der schwersten.

Inhalte der Schutzhundprüfung
Der VDH (Verband des deutschen Hundewesen) legt die Prüfungsinhalte in der Prüfungsordnung fest.
Für ein Bestehen der Prüfung müssen 70% der Punkte vom Hund erreicht werden.
Maximal sind 300 Punkte zu erreichen.
Die Vielseitigkeitsprüfung beinhaltet
– Nasenarbeit/Beutespiele(triebliche)
– Gehorsamstraining/Unterordnung
– Schutzarbeit/Schutzdienst

Ausführliche Informationen zur Schutzhundeprüfung finden Sie …hier

Die Schutzhundeprüfung
Verschiedene Länder haben die Schutzhundeprüfung (SchH) durch die Vielseitigkeitsprüfung (VPG) ersetzt.
Es gibt drei Stufen in der Vielseitigkeitsprüfung SchH/VPG 1, SchH/VPG 2, SchH/VPG 3.

Inhalte der Schutzhundeausbildung
Die wichtigste Grundlage für die Schutzhundeausbildung ist der Gehorsam des Hundes. Für einen Hund der gehorsam nicht gelernt oder verinnerlicht hat, wird nicht in der Lage sein stressfrei und ruhig die Aufgaben der Schutzhundeausbildung zu bewältigen.
Aufgaben in der Schutzhundeausbildung
– Fährte
– Unterordnung/Gehorsam
– Schutz/Schutzarbeit

Ausführliche Informationen zur Schutzhundeausbildung finden Sie …. hier

Schutzhund – Polizeihund
Der Polizeihund ist heute nicht mehr wegzudenken aus dem Polizeialltag.
Die Hunde im Polizeidienst bilden mit Ihren Diensthundeführern ein tolles Team und sind unerlässlich beim täglichen Streifendienst und bei Spezialeinsätzen.
Polizeihunde haben die Schutzhundausbildung erfolgreich bestanden.
Einige der Polizeihunde haben noch eine “Zusatzausbildung”, und werden für spezielle Einsätze eingesetzt.
Oft wird der Polizeihund seinem Diensthundeführer auf Dauer anvertraut, d.h. Hund und Mensch verbringen auch die Freizeit zusammen.
Damit sind die Polizeihunde nach Dienstende in der Familie des Hundeführers untergebracht und erleben somit auch eine ganz natürliche Umgebung die ihr soziales Verhalten positiv beeinflusst.
Polizeihunde werden erst in den Dienst aufgenommen wenn Sie die Diensthundeprüfung erfolgreich absolviert haben.
Diese Diensthundeprüfung muss der Polizeihund jährlich ablegen.

Aufgaben der Polizeihunde
– aufspüren von vermissten Personen
– aufspüren von Gegenstände (z.B. Tatwaffen/Tatwerkzeuge/Diebesgut)
– Verbrecher/Straftäter verfolgen/stellen
– schützen von Hundeführer/Polizeibeamte/andere Menschen im Einsatz

Spezialausbildungen der Polizeihunde
Neben der Schutzhundausbildung können Polizeihunde auch spezielle Ausbildungen absolviert haben z. B. zum
– Drogenspürhund/Rauschgiftspürhund
– Sprengstoffspürhund
– Fährtenhund
– Rettungssuchhund
– Leichensuchhund