Hundestrände Sylt

Werbung




Hundestrände Sylt – Badeurlauber auf vier Pfoten

Auch wenn wir versuchen immer aktuelle Informationen an Sie weiterzugeben, können sich Angaben zu den Hundestränden auf Sylt u.s.w. ändern. Bitte informieren Sie sich vor dem Urlaub, beim Fremdenverkehrsamt am Urlaubsort, ob die Angaben auf dieser Seite der Richtigkeit entsprechen.

Allgemeines zu den Hundestränden auf Sylt

Entlang der Sylter Westküste befinden sich 17 ausgewiesene Hundestrände, hier können die geliebten Vierbeiner sich so richtig austoben und viele andere Hunde kennenlernen.
In der Zeit vom 15. 3. – 31. 10. dürfen Sie sich zusammen mit Ihrem Hund nur an den ausgewiesenen Hundestränden auf Sylt aufhalten.
Im Zeitraum vom 1. 11. – 14. 3. stehen allen Hundebesitzern und Ihren Hunden alle Sylter Strände für Spaziergänge und herumtollen zur Verfügung.
Ausgenommen von dieser Regelungen sind die Strände von Westerland.
An stark besuchten Strandbereichen gilt die Anleinpflicht für Hunde, bitte nehmen Sie zu jederzeit Rücksicht auf andere Strandbesucher, Spaziergänger am Strand und Hundebesitzer mit Ihren Lieblingen.
An den Sylter Hundestränden kann sich Ihr Hund unter Ihrer Aufsicht nach
Herzenslust an Land und im Wasser so richtig austoben.
Aber an allen anderen Strandabschnitten ist die Mitnahme von Hunden strengstens untersagt.
Ihr Weg zu den Hundestränden, zu den Toiletten oder zu den Strandkorbwärtern darf Sie und Ihren Hund nicht durch die hundefreien Strandabschnitte führen.
Sie und Ihr Hund müssen auf jedem Fall den Weg hinter den Dünen benutzen.
Aber alle Sylter Hundestrände können Sie und Ihr Vierbeiner problemlos auf den Rad- und Wanderwegen erreichen.

Allgemeines zu Hundestrände auf Sylt-Westerland

Hier in Westerland halten sich das ganze Jahr über sehr viele Badegäste am Strand auf und dadurch gilt das Hundeverbot ganzjährig ohne Ausnahme.
In der Hochsaison dürfen Sie Ihren Hund nur angeleint führen, an allen Sylter Stränden und am Flutsaum entlang spazieren.
Ausgenommen davon ist der Westerländer Hauptstrand.
Auf dem Hin- und Rückweg dürfen Sie ausschließlich nur die Strandübergänge zu den Hundestränden benutzen.
Sie umgehen mit Ihrem geliebten Vierbeiner den Westerländer Hauptstrand bitte über die weitläufige Promenade.

Hundestrände auf Sylt

Hundestrände in List
– südlicher Bereich – Strandabschnitt 17 (Textil-Strand)
– südlicher Bereich – Strandabschnitt 19 (FKK-Strand)

Kostenpflichtige Parkmöglichkeiten (2,- Euro pro Tag) befinden sich ca. 350m südlich von Übergang 19. Hundekotbeutel „Schietbüdel“ sind vorhanden.
Hier in List befinden sich viele Naturschutzgebiete und freilaufende Schafe dadurch besteht Leinenpflicht für Hunde!
Es gibt hier zwei Strandabgänge.

***************************

Hundestrände in Kampen
– im Norden – Abschnitt A im FKK-Bereich/Strandübergang Buhne 16 (Hundestrand)
– im Süden ii- Abschnitt N /Strandübergang Sturmhaube (Hundestrand)

An diesen Hundestränden gilt Anleinpflicht für Hunde!

***************************

Werbung




Hundestrände in Wenningstedt
– im Norden – Hundestrand am Campingplatz, Richtung Wonnemeyer (Achtung Anleinpflicht)
– im Süden ii- Hundestrand an der Seestraße

***************************

Hundestrände in Rantum
– Nord 15 Hundestrand am Campingplatz
– Süd 5 Hundestrand Henning- Rinken- Wai
– Süd 9 Hundestrand Tadjern Deel (FKK Strand)
– Hundestrand Samoa (FKK-Strand)
– Hundestrand Sansibar (FKK-Strand)

Hundestrände in Hörnum
– Hundestrand Aralsteg (Textilstrand)
– Hundestrand Kap-Horn – Übergang Restaurant „Kap-Horn“ (FKK Strand)
– Hundestrand Hörnum Nord

Hundestrände in Westerland
– im Norden – Hundestrand an der Nordseeklinik
– im Süden – Strandabschnitt Baakdeel
– Hundestrand Dikjen Deel
nur in der Nebensaison
– Hundestrand Himmelsleiter Nord

Fremdenverkehrsamt Sylt
SYLT TOURISMUS ZENTRALE GmbH

Keitumer Landstraße 10B
25980 Sylt

Telefon 04651/ 60 26
Telefax 04651/ 281 80

Öffnungszeiten vom Fremdenverkehrsamt Sylt
Montag-Samstag 9.00-12.00 Uhr und 14.00-18.00 Uhr

Werbung