Diätfutter für Hunde

Werbung




Diätfuttermittel bei besonderen Lebensumständen des Hundes

Diätfutter für Hunde

Was versteht man unter Diätfutter für Hunde?

Unter Diätetik bei Hunden versteht man nicht nur die spezielle Ernährung zur Gewichtsreduktion, sondern hier handelt es sich um eine spezielle Ernährungsform zur Behandlung und Vorbeugung bestimmter Erkrankungen oder zur Unterstützung in bestimmten Lebensbedingungen des Hundes.

Bei welchen Erkrankungen werden Diätfuttermittel für Hunde eingesetzt?

Hund leidet unter Arthrose, – Arthrosen und Arthritis – Bei der Arthrose beim Hund handelt es sich um eine chronische, schmerzhafte Gelenkerkrankung.
Die Gelenke der Hunde werden bei der Arthrose abgenutzt

Nierenerkrankungen, Chronisches Nierenversagenbeim Hund

Diabetes Mellitus beim Hund

Erkrankungen der Gelenke, Gelenkerkrankungen beim Hund

Erkrankungen des Verdauungstrakt beim Hund

Erkrankungen von Haut und Haarkleid des Hundes

Harnsteinerkrankung beim Hund

Herzerkrankungen des Hundes

Werbung




Kolitis, Obstipation, Hyperlipidämie, in Verbindung mit starkem Übergewicht des Hundes

Lebererkrankungen des Hundes

Massive Durchfälle, massiver Durchfall beim Hund

Hund leidet unter Verletzungen

Wann werden Diätfuttermittel für Hunde noch eingesetzt?

– Wenn ein Hund unter Schwäche oder starkem Stress leidet.
– Wenn ein Hund stark übergewichtig ist.
– Wenn ein Hund unter Futtermittelunverträglichkeit leidet.
– Zur Zahnreinigung des Hundes.