Hundekekse – Rezepte

Hundekeks-Rezepte

Neue Hundekeksrezepte  für die verschiedenen Ansprüche des Hundes finden Sie auch
regelmäßig auf unseren Ernährungs-News hier im Blog

gewünschtes bitte anklicken:

Rezepte für Hundekekse und Hundekuchen zum selber backen…..

Lekkerlis für Hunde sind ganz schnell selbst gemacht. Probieren Sie es einmal aus.

 

Hundevollkornkekse
Sie brauchen dazu:
– 2 Tassen Vollkornmehl
– 1 Esslöffel Maismehl
– 1/2 Tasse Sojamehl
– 1 Teelöffel Futterkalk
– 1 Esslöffel Kürbiskerne
– 2 Esslöffel Sonnenblumenöl
– 1 Esslöffel fettarme Milch
– 2 Eier

Zubereitung:
– Die Milch mit den Eiern verrühren und einen Esslöffel der Mischung zur Seite stellen.
– Nun alle Zutaten (einschließlich der Eiermilch) verrühren und mit einander gut verkneten.
– Den Teig dann 30 Minuten gehen lassen.
– Nach der Ruhezeit Teig ca. 1 cm dick ausrollen und in Stücke schneiden.
– Diese Stücke mit der restlichen Eiermilch bestreichen und backen.
– Im Backofen bei 175°C , 30 Minuten backen.
– Danach den Backofen ausschalten und bei geschlossener Backofentür, die Hundekekse
!!!mindestens noch einmal 30 Minuten aushärten lassen.

 

 

Leberbällchen für Hunde
Sie brauchen dazu:
– 100 gramm Leber (aber keine Schweineleber)
– 1 Ei
– 100 gramm Sojamehl
– 2 Esslöffel Butter
– 150 Gramm Weizenvollkornmehl
-1 Esslöffel Hefeflocken

Zubereitung:
– Die Leber pürieren.
– Alle Zutaten mit der Leber mischen.
– Den Teig zu kleinen Bällchen formen.
– Den Backofen auf 180°C (Umluft auf 160°C) vorheizen,
– die Leberbällchen ca. 10 Minuten backen,
– den Backofen ausschalten und die Leberbällchen noch 1 Stunde austrocknen lassen.

 

 

Hundekuchen
Sie brauchen dazu:
– 4 Tassen Vollkornmehl
– 1 Tasse Haferflocken
– 1 Tasse Weizenkleie
– 1 Päckchen Trockenhefe
– 1 Tasse heiße Gemüsebrühe
– 1/4 Tasse kalte, fettarme Milch
– 250 Gramm gemahlene Haselnüsse
oder
– 250 Gramm geriebene Möhren
oder
– 250 Gramm geriebene Äpfel

Zubereitung:
– Alle Zutaten miteinander vermischen,
– gut durchkneten,
– ausrollen und mit Plätzchenförmchen ausstechen
– die Hundekuchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
– den Backofen auf 180°C , mittlere Schiene, braun backen
– anschließend im Backofen nach trocknen lassen.

 

Vegetarische Hundekekse
Sie brauchen dazu:
– 2 Eier
– 1/4 Tasse haltbare Milch
– 1/2 Tasse Sojamehl
– 2 Tassen Weizenvollkornmehl
– 1/4 Tasse Maismehl
– 1/4 Tasse Kürbiskerne (grob zermahlen)
– 2 Esslöffel Pflanzenöl
– 2 Esslöffel Rübenkraut

Zubereitung:
– Alle Mehlsorten und die Kürbiskerne vermengen.
– Eier, Milch, Öl und Rübenkraut miteinander verrühren.
– Ein Esslöffel von der Eier/ Öl Milch zurück lassen,
– den Rest mit der Mehlmischung gut durchkneten.
– (Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Milch dazu geben.)
– Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
– Anschließen den Teig ausrollen und mit Plätzchenförmchen ausstechen.
– Die vegetarischen Hundekekse mit der restlichen Eier/Öl Milch bestreichen.
– Die Hundekekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen
– und 30 Minuten bei 185°C ( Umluft 175°C) im Backofen backen
– bis die Hundekekse leicht braun geworden sind.
– Anschließend im geschlossenen Backofen ca. 2 Stunden austrocknen lassen.

Hunderatgeber – Hundeernährung …hier

Übersicht aller Themen von A-Z auf Hundeinfoportal …hier

nach oben

Aktuelle Artikel

Schnupfen -Zeit  bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase
Allgemein Hundegesundheit News

Schnupfen -Zeit bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase

Bei nasskaltem Wetter ist auch das Immunsystem von Hunden geschwächt. Deshalb kann es bei Ihrem Hund schnell zu einer Erkältung...
BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist
Allgemein

BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist

Dass bei der biologisch artgerechten Fütterung von Hunden nicht nur rohes Fleisch in den Futternapf gehört, ist all jenen, die...

Kontaktiere uns