Ohrenpflege beim Hund

Informationen rund um die Pflege der Hundeohren

 

Ohrenpflege – Grundpflege beim Hund

Allgemeines
Eine Ohrenpflege sollte beim Hund nur bei Bedarf und sehr vorsichtig und sorfältig geschehen.
Eine Reinigung der Hundeohren sollte aber immer dann erfolgen, wenn durch vermehrtes Spielen (Buddeln) die Ohren des Hundes verschmutzt sind.

Grundpflege der Hundeohren
Das säubern der Hundeohren sollte folgenden Ablauf haben:

Innere Ohrmuschel säubern
Zum Reinigen des Hundeohres bitte keine Küchentücher oder Toilettenpapier verwenden!!
Geben Sie auf ein weiches Tuch ein mildes Ohrpflegemittel und reinigen Sie damit vorsichtig die innere Ohrmuschel.
Auch ein Babyöltuch eignet sich zur Reinigung der Hundeohren.

Wichtig! Achten Sie darauf den Schmutz nicht in den Gehörgang des Hundeohr zu schieben. Dieser verstopft sonst den Gehörgang des Hundeohres.

Äußeren Gehörgang säubern
Geben Sie etwas von einem milden Ohrpflegemittel in den äußeren Gehörgang.
Oft ist es sinnvoll das eine zweite Person den Hund beruhigt und festhält, damit das Ohrpflegemittel an seinen Bestimmungsort kommt.
Das Ohrpflegemittel löst die Verschmutzungen im Hundeohr.

Hinsetzen des Hundes
Es ist am sinnvollsten wenn der Hund zur Ohrenpflege „Sitz“ macht.
Ist es ein kleiner Hund ist es einfacher ihn auf einer erhöhten Fläche zu behandeln.
Der Hund sollte in dieser Zeit die Nase leicht nach unten halten, was die Ohrmuschel leicht nach oben bringt und das Ohrpflegemittel leicht in den Gehörgang fliesen lässt.
Danach das Hundeohr ca. 2 Minuten leicht massieren.

Hund „wehrt“ sich
Fließt das Ohrpflegemittel in den Gehörgang oder wird das Ohrpflegemittel einmassiert zeigen viele Hunde ein starkes Abwehrverhalten, was die Anwesenheit einer zweiten Person sinnvoll macht.
Ist das Ohrpflegemittel einmassiert kann der Hund wieder aufstehen.
Der Hund wird sofort anfangen den Kopf zu schütteln und/oder sich das Ohr auf dem Boden zu reiben.

Das notwendige Kopfschütteln des Hundes
Das einmassierte Ohrpflegemittel bewirkt das sich die Verschmutzungen (wie z.B. Ohrensekret, Krusten usw.) lösen.
Das Kopfschütteln des Hundes bewirkt nun das die gelösten Verschmutzungen nach oben kommen.
Nach dem Kopfschütteln können diese Verschmutzungen wieder mit einem weichen, sauberen Tuch entfernt werden.
Reinigen Sie das Hundeohr so lange bis es sauber ist.

Bitte verwenden Sie bei der Ohrenpflege Ihres Hundes niemals
– Wattestäbchen
– Toilettenpapier
– Taschentücher
– Küchenpapiertücher
Diese „Hilfsmittel“ sind für das empfindliche Hundeohr viel zu rauh und können dadurch kleine Wunden in der Ohrmuschel verursachen.
Bei diesen Wunden kommt es dann oft zu Infektionen.

Auch Wasser und Seife sind fü rdie Ohrenflege des Hund ungeeignet.

Ratgeber – Hundepflege – viele weitere Seiten rund um das Thema Hundepflege finden Sie …hier

Aktuelle Artikel

Schnupfen -Zeit  bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase
Allgemein Hundegesundheit News

Schnupfen -Zeit bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase

Bei nasskaltem Wetter ist auch das Immunsystem von Hunden geschwächt. Deshalb kann es bei Ihrem Hund schnell zu einer Erkältung...
BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist
Allgemein

BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist

Dass bei der biologisch artgerechten Fütterung von Hunden nicht nur rohes Fleisch in den Futternapf gehört, ist all jenen, die...

Kontaktiere uns