Zahnerkrankungen beim Hund vom A-Z

Wissenswerte Informationen zu Zahnkrankheiten bei Hunden vom A-Z

gewünschtes bitte anklicken:


Abgebrochene Zähne/Zahnfraktur beim Hund
Ursachen
Die Zähne beim Hund können durch das Kauen auf harten Gegenständen (wie z.B. auf Steinen, Stöcker, Knochen) abbrechen.
Symptome
Absplitterung von Zahnteilen, Blutungen wenn die Zahnabsplitterungen bis zum Zahnmark gehen,
starke Schmerzen bei Berührung des abgebrochenen Hundezahnes, Hund wirkt lustlos, vorsichtiges fressen, Futterverweigerung, ist die Zahnabsplitterung sehr scharfkantig können Verletzungen in der Maulhöhle die Folge sein

Behandlung
Zum Tierarzt gehen, Zahnuntersuchung unter Vollnarkose, Röntgen,
Glättung der scharfen Kanten, Wurzelbehandlung, Entfernung des Hundezahnes

Epulis/Zahnfleischwucherung/Zahnfleischhypertrophie beim Hund
Ursache
Häufige tumorartige Wucherungen (gutartig) in der Maulhöhle des Hundes.
Bösartige Tumore sind selten.
Die Wucherung des Zahnfleisches kann so weit gehen, das sie den Zahn/die Zähne überdeckt.
Zahnfleischwucherungen können auch durch Verletzungen, Medikamente, Stoffwechselerkrankungen/hormonelle Störungen verursacht werden, oder erblich bedingt sind.
Symptome
Zahnfleisch wächst um die Hundezähne herum.
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, Entfernung der Zahnfleischwucherung (durch Wegätzung), oder durch eine Operation
anfällige Hunderassen (erblich bedingt)
Boxer
Bulldoggen
Collie
Dalmatiner
Deutsche Dogge
Dobermann

Gingivitis/Zahnfleischentzündung beim Hund
Ursache
Zahnfleischentzündungen beim Hund werden meist durch Zahnstein verursacht.
Aber auch durch Fremdkörper (z.B. Granen ein gespießt), Futterreste, Verletzungen, Verbrennungen, Verätzungen, Infektionen
Symptome
Mundgeruch, Zahnfleisch ist gerötet und geschwollen, evtl. speichelt der Hund,
bei starker Zahnfleischentzündung vorsichtiges fressen
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, Untersuchung der Mundhöhle, Antibiotika gegen die Entzündung, Zahnsteinentfernung, Entfernung von Fremdkörpern
Vorbeugung der Zahnfleischentzündung beim Hund
regelmäßiges Zähne putzen, Kaustreifen die auch zur Zahnreinigung dienen

Karies beim Hund
Ursache
Säurebildende Bakterien greifen den Zahnschmelz des Hundezahns an, dadurch entstehen schmerzhafte Löcher in dem Hundezahn.
Gibt es einen kariösen Hundezahn sollten alle anderen Hundezähne auch kontrolliert werden. Die restlichen gesunden Zähne im Hundegebiss sollten vorbeugend versiegelt werden.
Symptome
Schmerzen am betroffenen Hundezahn, meist sind die oberen Backenzähne betroffen,
Löcher in dem Hundezahn, sind Eitererreger vorhanden kommt es zu einer eitrigen Entzündung, bei starken Schmerzen vereigert der Hund das Futter,
Hund kaut einseitig das fördert die Zahnsteinbildung auf der erkrankten Seite
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, gründliche Untersuchung, von Karies betroffene Hundezähne werden gezogen
gefährdete Hunderassen
– Border Collie
– Fox Terrier
– Labrador
– Scottish Terrier

Milchzähne (nicht ausgefallen) beim Hund
Ursache
Die Milchzähne des Hundes fallen in der Regel durch eine Auflösung der Wurzeln aus.
Häufig sind kleine Hunderassen (Zwerghunde) von einem nicht auflösen der Wurzeln von Milchzähnen betroffen.
Dadurch müssen sich die bleibenden Zähne eine andere Durchbruchstelle suchen und somit entstehen Zahnfehlstellungen bei dem Hund.
Symptome
deutlich sichtbare doppelte Zahnreihe
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, die Milchzähne werden dann meist mit dem 5. – 7. Lebensmonat des Hundes gezogen um eine Gebissfehlstellung zu verhindern.

Parodontitis/Zahnbettentzündung beim Hund
Ursache
Die Parodontitis/Zahnbettentzündung entsteht durch Zahnstein.
Zahnstein entsteht bei ungenügender/schlechter Zahnpflege.
Bakterien rufen die Zahnbettentzündung hervor, aber auch allgemeine Erkrankungen des Hundes und erbliche Faktoren können die Ursache sein.
Als Folge können Schädigungen von Herz, Leber und Nieren auftreten, da die Bakterien über das Blut in den gesamten Körper verteilt werden.
Symptome
übler Mundgeruch beim Hund, Schmerzen, das Zahnfleisch ist entzündet und bildet sich zurück, das Zahnfleisch, die Zahnwurzeln, die Kieferknochen werden zerstört
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, gründliche Untersuchung der Mundhöhle, evtl. Röntgen,
Entfernung von Zahnstein, entzündete Zähne werden gezogen, Munddesinfektion,
Antibiotika

Wurzelabszesse beim Hundezahn
Ursache
Abszesse sind „Taschen“ mit Speiseresten und Eiter.
Diese „Taschen“ liegen meist direkt unter oder an den Zahnwurzeln des Hundes.
Symptome
Fieber, starke Schmerzen, Hund ist apathisch, Futterverweigerung
Abszess oberer Backenzahn
Schwellung am Auge, im späteren Stadium durchstößt der Abszess die Gesichtshaut
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, Entfernung des Hundezahns, evtl. Wurzelbehandlung, Antibiotika

Wurzelspitzenvereiterungen beim Hundezahn
Ursache
Die Spitze der Zahnwurzel des Hundezahnes hat sich durch eine bakterielle Infektion entzündet.
Symptome
Der Hund hat Zahnschmerzen, bei Druck auf die betreffende Stelle wird der Eiter sichtbar, zersetzt der Eiter den Knochen dann sind Augenfisteln oder Mundnasenfisteln die Folge
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, gründliche Untersuchung der Mundhöhle, Röntgen, Antibiotika

Zahnfleischwucherung/Epulis/Zahnfleischhypertrophie beim Hund
Ursache
Häufige tumorartige Wucherungen (gutartig) in der Maulhöhle des Hundes.
Bösartige Tumore sind selten.
Die Wucherung des Zahnfleisches kann so weit gehen, das sie den Zahn/die Zähne überdeckt.
Zahnfleischwucherungen können auch durch Verletzungen,Medikamente, Stoffwechselerkrankungen/hormonelle Störungen verursacht werden, oder erblich bedingt sind.
Ursache
Epuliden
Wucherungen des Zahnfleisches vom Hund, er hat Probleme beim Kauen.
Papillome
Wucherungen (warzenartig) an der Mundschleimhaut und der Leftzen, virusbedingt,
betrifft meist junge Hunde.
bösartige Tumore
Sind Geschwülste an den Leftzen, am Kiefer und an der Mundschleimhaut betrifft meist alte Hunde.
Symptome
Zahnfleisch wächst um die Hundezähne herum.
Mundgeruch (übler), Kaubeschwerden, evtl. blutiger Speichel
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, Entfernung der Zahnfleischwucherung (durch Wegätzung), oder durch eine Operation
Epuliden und Papillome werden vom Tierarzt entfernt
Bei offenen Geschwüren entscheidet der Tierarzt ob der Hund operiert werden muss.
anfällige Hunderassen (erblich bedingt)
Boxer
Bulldoggen
Collie
Dalmatiner
Deutsche Dogge
Dobermann

Zahnfistel beim Hund
Ursache
Der Reißzahn des Hundes ist durch das Beißen auf harten Gegenständen (Holz, harte Knochen) abgebrochen.
Die Spitze der Zahnwurzel des Reißzahnes hat sich durch eine bakterielle Infektion entzündet.
Symptome
Der Hund hat Zahnschmerzen, starke Schwellungen am Oberkieferknochen unter dem
Auge (häufig entzündet),
bei Druck auf die betreffende Stelle wird der Eiter sichtbar,
zersetzt der Eiter den Knochen dann sind Augenfisteln oder Mundnasenfisteln die Folge
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, gründliche Untersuchung der Mundhöhle, Röntgen, Antibiotika, Entfernung der betroffenen Zähne und operative Entfernung der Fistel

Zahnstein beim Hund
Ursache
Viele Hunde haben starken Zahnbelag/Zahnstein, dieser wird meist durch mangelnde Zahnpflege und falsche Ernährung wie z.B. zu viel Weichfutter verursacht.
Zahnstein ist ein Zahnbelag der sich aus Speichelanteilen, Futterresten und aus Bakterien zusammensetzt.
Durch regelmäßige/s Zahnpflege/Zähne putzen werden die Kalksalze entfernt.
Geschieht das nicht entsteht Zahnstein beim Hund.
Zahnstein führt zu Zahnfleischschwund/Parodontitis und zur Entzündung des Zahnfleisches/Gingivitis bis hin zum Zahnverlust bei nicht Behandlung.
Symptome
übelriechender Mundgeruch, Belag auf den Zähnen (gelblich, bräunlich)
Behandlung
Zum Tierarzt gehen, Entfernung des Zahnsteins (evtl. unter Vollnarkose)

 

Allgemeine Informationen rund um das Hundegebiss und dem Hundezahn finden Sie ….hier

Hunderatgeber – Hundekrankheiten von A-Z …hier

Die Informationen des Hundeinfoportal ersetzen in keinster Weise eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen ausgebildeten und anerkannten Tierarzt. Deshalb darf der Inhalt dieser Seite nicht als Ersatz für eine tierärztliche Behandlung benutzt werden.

nach oben

Aktuelle Artikel

Schnupfen -Zeit  bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase
Allgemein Hundegesundheit News

Schnupfen -Zeit bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase

Bei nasskaltem Wetter ist auch das Immunsystem von Hunden geschwächt. Deshalb kann es bei Ihrem Hund schnell zu einer Erkältung...
BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist
Allgemein

BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist

Dass bei der biologisch artgerechten Fütterung von Hunden nicht nur rohes Fleisch in den Futternapf gehört, ist all jenen, die...

Kontaktiere uns