1. Startseite
  2. »
  3. Produktratgeber
  4. »
  5. Zubehör für Hunde & Hundehalter
  6. »
  7. Hundeleinen, Halsbänder & Geschirre
  8. »
  9. Hundehalsbänder
  10. »
  11. Labrador Größentabelle – Die 16 besten Produkte im Vergleich

Labrador Größentabelle – Die 16 besten Produkte im Vergleich

Vergleichssieger der Redaktion Papo 54029 HAUSTIERE Labrador-Retriever, Mehrfarben

Labrador Größentabelle – Die 16 besten Produkte im Vergleich

Empfohlene Produkte im Bereich „Labrador Größentabelle“

Wir haben Produkte im Bereich „Labrador Größentabelle“ miteinander verglichen und Empfehlungen für Dich zusammengestellt. Hier findest Du die Top 16 im Bereich „Labrador Größentabelle“.

Die Bestseller im Bereich „Labrador Größentabelle“

Eine Liste der Bestseller unter der Kategorie „Labrador Größentabelle“ findest Du hier. Hier kannst Du Dich orientieren, welche Produkte andere Nutzer besonders oft gekauft haben.

Vergleichssieger
Papo 54029 HAUSTIERE Labrador-Retriever, Mehrfarben
  • STIMULIERT DIE FANTASIE - Die Figuren von PAPO ermöglichen den Kindern, jeden Tag neue Geschichten zu erfinden. Sie helfen, ihre Neugier zu entwickeln und ihre Vorstellungskraft anzuregen.
  • LERNUNTERSTÜTZUNG – Kinder ab 3 Jahren können die Welt um sich herum durch die vielen Tiere und Figuren entdecken, die spielerisch und umfassend zu ihrer Unterhaltung beitragen.
  • EXTREM DETAILLIERT – Papo bietet ultrarealistische Miniaturen für ein echtes Eintauchen in jede einzelne Welt. Genauigkeit der Haltungen, originalgetreue Wiedergabe des Tieres, die Detailtreue ist so groß, dass die PAPO Figuren lebendig wirken!
  • KREATION UND SAVOIR-FAIRE AUS FRANKREICH – Alle Kreationen von Papo werden in Frankreich erdacht, entworfen und entwickelt, mit dem ständigen Ziel, qualitativ hochwertiges Spielen und frühe Lernunterstützung zu bieten.
  • HALTBARKEIT – Seit fast 30 Jahren stellt Papo zeitlose, hochwertige Figuren her, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.
  • Labrador Figur: Dieser treue Labrador wird für Kinder ab 3 Jahren zu einem Lern- und Freundschaftsbegleiter, der die Verbindung zwischen Mensch und Tier feiert.
  • Kinderspiel: Bietet ein immersives Spielerlebnis, erleichtert die Handhabung durch kleine Hände, Entdeckung der Tiere.
  • Detail und Handwerk: Diese Papo-Figur ist handbemalt, fein detailliert und eignet sich ideal als Spielzeug, Dekoration oder Sammlerstück, das jeder Umgebung einen kreativen Touch verleiht.
  • Geschenkidee: Perfekt zum Verschenken an Groß und Klein, diese Papo-Figur ideal zum Verschenken an Geburtstagen oder zu Weihnachten, schmiedet unvergessliche magische Erinnerungen.
  • Sicherheit: Unsere Figuren werden in Übereinstimmung mit den internationalen Sicherheitsvorschriften hergestellt und von zugelassenen Labors getestet.

Aktuelle Angebote im Bereich „Labrador Größentabelle“

Du möchtest die besten Produkte im Bereich „Labrador Größentabelle“ kaufen? In dieser Bestsellerliste findest Du täglich neue Angebote. Hier findest Du eine große Auswahl von aktuellen Produkten in der Kategorie „Labrador Größentabelle“.

Die Größe eines Labradors ist kein Standard, sondern ein Spektrum

Das Wichtigste in Kürze

Welche Größe hat ein Labrador mit 5 Monaten?

Ein Labrador hat mit 5 Monaten eine Höhe von etwa 38-45,5 cm und ein Gewicht von etwa 15-22 kg, je nach Geschlecht und Zuchtlinie. Mehr dazu hier…

Wie groß ist ein 3 Monate alter Labradorwelpe?

Ein 3 Monate alter Labradorwelpe hat eine Höhe von etwa 30,5-38 cm und ein Gewicht von etwa 10-12 kg, je nach Geschlecht und Zuchtlinie. Mehr dazu hier…

Bis zu welchem Alter wächst ein Labrador in die Höhe?

Ein Labrador wächst bis zu einem Alter von etwa 9-10 Monaten in die Höhe. Danach nimmt er nur noch an Gewicht und Muskelmasse zu, aber seine Höhe bleibt ungefähr gleich. Mehr dazu hier…

Der Labrador gehört zu den beliebtesten Hunderassen der Welt. Er ist nicht nur ein treuer Begleiter, sondern auch ein vielseitiger Arbeitshund, der für viele Aufgaben geeignet ist. Ob als Blindenführhund, Rettungshund oder Jagdhelfer, der Labrador ist immer für seinen Menschen da. Aber was macht ihn so besonders? In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles Wichtige über den Charakter, die Haltung und die Pflege des Labradors.

Der Labrador: ein Hund mit vielen Talenten

Ein Labrador in Aktion: Ein vielseitiger Arbeitshund.

Der Labrador ist nicht nur ein hübscher, sondern auch ein intelligenter und lernwilliger Hund. Er hat einen ausgeprägten Geruchssinn und ist sehr apportierfreudig. Das macht ihn zu einem idealen Partner für die Jagd, den Rettungsdienst oder die Therapie. Er kann aber auch einfach ein toller Familienhund sein, der sich gut in den Alltag integrieren lässt.

Die Haltung eines Labradors: Was Du beachten solltest

Wenn Du Dir einen Labrador anschaffen möchtest, solltest Du Dir darüber im Klaren sein, dass er viel Platz, Zeit und Aufmerksamkeit braucht. Ein Labrador ist kein Hund für die Wohnung oder für Menschen, die den ganzen Tag arbeiten. Er braucht mindestens zwei Stunden Auslauf am Tag und eine abwechslungsreiche Beschäftigung.

Hinweis: Du solltest Deinen Labrador regelmäßig wiegen und auf seine Figur achten. Er sollte eine sichtbare Taille und einen sichtbaren Rippenbogen haben.

Ein Labrador ist sehr anpassungsfähig und kommt mit verschiedenen Klimazonen zurecht. Besonders gerne schwimmt und planscht er im Wasser. Du solltest also dafür sorgen, dass er regelmäßig Zugang zu einem See oder Fluss hat.

Du solltest Deinen Labrador nicht überanstrengen oder überhitzen. Er hat eine hohe Schmerztoleranz und zeigt oft nicht, wenn er sich unwohl fühlt.

Ein Labrador ist sehr sozial und braucht viel Kontakt zu Menschen und anderen Hunden. Er sollte schon als Welpe gut sozialisiert werden, damit er keine Ängste oder Aggressionen entwickelt. Er ist sehr kinderlieb und geduldig, aber auch verspielt und ungestüm. Deshalb muss man aufpassen, dass er Kinder nicht umstößt oder verletzt.

Pflege eines Labradors: Was Du wissen solltest

Ein Labrador hat ein pflegeleichtes Fell, das nur wenig Haare hat. Er muss nicht geschoren oder getrimmt, sondern nur regelmäßig gebürstet werden. Das entfernt lose Haare und Schmutz und fördert die Durchblutung der Haut.

Der Labrador hat einen großen Appetit und neigt zu Übergewicht. Deshalb sollte man darauf achten, dass er nicht zu viel oder zu ungesundes Futter bekommt. Er braucht ein hochwertiges Futter, das seinen Energiebedarf deckt, aber nicht zu viele Kalorien enthält. Du solltest ihm auch nicht zu viele Leckerlis oder Essensreste geben.

Ein Labrador braucht auch eine gute Zahnpflege, um Zahnstein und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen. Du solltest ihm täglich die Zähne putzen oder ihm spezielle Kauartikel geben, die seine Zähne reinigen. Auch Ohren, Augen und Krallen sollten regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf gereinigt oder gekürzt werden.

Bestseller Nr. 1
by Amazon Dosen-Hundenassfutter, Rind in Sauce , 1.24kg (1er-Pack)
by Amazon Dosen-Hundenassfutter, Rind in Sauce , 1.24kg (1er-Pack)
Alleinfuttermittel für ausgewachsene Hunde; Ohne Zusatz von Farbstoffen, Aromen und Konservierungsmitteln

Die Gesundheit eines Labradors: Worauf man achten sollte

Der Labrador ist ein robuster und gesunder Hund mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 12 Jahren. Er kann jedoch an verschiedenen Erbkrankheiten leiden, die seine Lebensqualität einschränken können. Dazu gehören

Hinweis: Du solltest Deinen Labrador-Welpen nicht überfüttern oder ihm zu viel Eiweiß geben, da dies sein Wachstum beschleunigen und seine Gelenke belasten kann.

  • Hüftgelenksdysplasie (HD): Eine Fehlbildung der Hüftgelenke, die zu Schmerzen und Arthrose führen kann.
  • Ellbogendysplasie (ED): Fehlbildung der Ellbogengelenke, die zu Schmerzen und Arthrose führen kann.
  • Progressive Retina-Atrophie (PRA): Eine degenerative Augenerkrankung, die zur Erblindung führen kann.
  • Hereditäre Myopathie (CNM): Muskelerkrankung, die zu Schwäche und Lähmung führen kann.
  • Belastungsinsuffizienz (EIC): Eine Stoffwechselerkrankung, die nach starker körperlicher Belastung zu Kollaps und Bewusstlosigkeit führen kann.

Um diese Erbkrankheiten zu vermeiden oder zu verringern, solltest Du Deinen Labrador nur von einem seriösen Züchter kaufen, der seine Zuchttiere auf diese Krankheiten testen lässt und Dir die entsprechenden Gesundheitszeugnisse vorlegt. Außerdem solltest Du Deinen Labrador regelmäßig von einem Tierarzt untersuchen, impfen und entwurmen lassen.

Die Größe eines Labradors: Wie groß wird er?

Ein Labrador-Welpe: Süß und verspielt.

Ein Labrador ist ein mittelgroßer Hund, der je nach Geschlecht und Zuchtlinie unterschiedlich groß werden kann. Die folgende Tabelle zeigt Dir die durchschnittlichen Größenangaben für einen Labrador:

GeschlechtZuchtlinieWiderristhöheGewicht
RüdeShow-Linie56-57 cm30-36 kg
RüdeArbeits-Linie54-56 cm25-30 kg
HündinShow-Linie54-56 cm25-32 kg
HündinArbeits-Linie52-54 cm20-25 kg

Ein Labrador wächst bis zum Alter von etwa einem Jahr. Danach nimmt er nur noch an Gewicht und Muskelmasse zu. Du solltest also darauf achten, dass er nicht zu schnell oder zu viel wächst, da das seine Gelenke belasten kann.

Tipp: Du kannst das Wachstum Deines Labradors mit einer Wachstumskurve verfolgen, die Du online oder beim Züchter finden kannst.

Wie schnell wächst ein Labrador-Welpe, und wie groß wird er?

Ein Labrador in seinem Element: Das Wasser.

Der Labrador ist ein schnell wachsender und früh reifender Hund, der seine volle Größe in der Regel im Alter von 9 bis 10 Monaten erreicht. Danach nimmt er nur noch an Gewicht und Muskelmasse zu, seine Größe bleibt in etwa gleich. Das Wachstum eines Labradors hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Genetik, Ernährung, Gesundheit und Umwelt.

Ein Labrador-Welpe wiegt bei der Geburt etwa 0,5 kg und verdoppelt sein Gewicht in den ersten zwei Wochen. In den ersten Monaten wächst er sehr schnell und erreicht nach etwa 7 Monaten über 90% seiner Endgröße. In dieser Zeit finden auch die größten Wachstumsschübe statt, die eine besondere Pflege und Ernährung erfordern.

Die folgende Tabelle zeigt die durchschnittliche Größe und das Gewicht eines Labrador-Rüden und einer Labrador-Hündin in den ersten 12 Lebensmonaten:

AlterRüde GewichtRüde HöheHündin GewichtHündin Höhe
8 Wochen3,5 – 5,5 kg20,5 – 30,5 cm3 – 5 kg20 – 30 cm
3 Monate10 – 12 kg30,5 – 38 cm9 – 11 kg30 – 38 cm
6 Monate21 – 25 kg38 – 45,5 cm18 – 22 kg38 – 45 cm
9 Monate26 – 31 kg51 – 58,5 cm23 – 28 kg51 – 58 cm
12 Monate28 – 35 kg55 – 64 cm25 – 32 kg53 – 58 cm

Wie man sieht, gibt es einen deutlichen Unterschied zwischen dem Gewicht und der Größe eines Labradors, je nach Geschlecht und Zuchtlinie. Ein Labrador-Rüde ist in der Regel größer und schwerer als eine Hündin. Ein Labrador aus der Ausstellungslinie ist in der Regel kompakter und kräftiger als ein Labrador aus der Arbeitslinie.

Tipp: Du kannst das Wachstum Deines Labradors anhand einer Wachstumskurve verfolgen, die Du im Internet oder bei Deinem Züchter findest.

Wenn Dein Labrador ausgewachsen ist, solltest Du darauf achten, dass er sein Idealgewicht hält. Ein übergewichtiger Labrador kann verschiedene Gesundheitsprobleme entwickeln, z. B. Gelenkprobleme, Herzprobleme oder Diabetes. Ein untergewichtiger Labrador kann anfälliger für Infektionen und Verletzungen sein.

Um das Gewicht Deines Labradors zu kontrollieren, solltest Du ihn regelmäßig wiegen und seinen Körperbau beurteilen. Er sollte eine sichtbare Taille und einen sichtbaren Rippenbogen haben. Er sollte weder zu dünn noch zu dick sein.

Die Größe eines Labradors ist kein Standard, sondern ein Spektrum

Die Größe eines Labradors hängt von verschiedenen Faktoren wie Geschlecht, Zuchtlinie, Genetik, Ernährung, Gesundheit und Umwelt ab. Der Labrador ist ein schnell wachsender und früh reifender Hund, der seine volle Größe normalerweise im Alter von 9 bis 10 Monaten erreicht. Danach nimmt er nur noch an Gewicht und Muskelmasse zu.

Ein Labrador-Rüde ist in der Regel größer und schwerer als eine Hündin. Ein Labrador aus der Ausstellungslinie ist in der Regel kompakter und kräftiger als ein Labrador aus der Arbeitslinie. Die durchschnittliche Größe und das durchschnittliche Gewicht eines Labradors betragen 55-64 cm und 27-36 kg für einen Rüden und 53-58 cm und 25-32 kg für eine Hündin.

Ähnliche Beiträge