Checklisten – Urlaub mit Hund
Checklisten Urlaub mit Hund

 

gewünschtes einfach anklicken:

 

Checkliste – Für und Wider – Urlaub mit Hund
Ist es wirklich sinnvoll mit dem Hund gemeinsam zu verreisen ? -Hier einige Fragen die eine Entscheidung erleichtern können.
– reagiert er empfindlich auf Klimawechsel?
– ist der Hund sehr Krankheitsanfällig?
– hat der Vierbeiner eine Erkrankung die ihn sehr beeinträchtigt?
– wird die Hündin während des Urlaubs läufig?
– hat der Hund Probleme im Umgang mit anderen Hunden, Menschen, Tieren?
– hat er Probleme mit dem Gehorsam?
– läuft der Hund bei Gefahr oder auch grundlos immer wieder weg?
– ist er in fremder Umgebung und bei ihm fremden Geräuschen ängstlich?
– ist der Hund absolut stubenrein?
– hat er Probleme mit dem Auto fahren?
– geht der Hund ohne Angst, Panik in eine Transportbox oder eine Flugbox?
– kann der Hund alleine bleiben (auch etwas länger) oder reagiert er panisch und voller Angst?
– zerstört er immer wieder Dinge?

Entscheiden  Sie rechtzeitig ob Sie ihren Hund mit in den Urlaub nehmen, wenn nicht kümmern Sie sich
beizeiten um ein Urlaubsquartier für den Hund.

Checkliste Urlaubsvorbereitung – Urlaub mit Hund
Damit der Urlaub mit Hund nicht zum Stress wird

Ausführliche Informationen zur Reiseplanung mit Hund finden Sie …hier

 

Checkliste Hundebenehmen, Hundeverhalten
– Der Hund beherrscht die Grundregeln und Grund-Kommandos.
–  Er ist stubenrein.
–  Er ist gut sozialisiert und hat keine Probleme im Umgang mit fremden Menschen und Tieren.
– Der Hund zeigt kein aggressives Verhalten in fremder Umgebung.
– Der Hund gerät bei ungewohnten Geräuschen nicht in Panik.
– Der Hund ist an einen festen Schlafplatz gewöhnt und weiß  das Sofa und Bett tabu sind.
– Der Hund neigt nicht zum betteln.
– Der Hund verträgt einen Futterwechsel.
– Der Hund kommt mit einem möglichen Klimawechsel gut klar.
– Der Hund ist es gewöhnt  auch in ungewohnter fremder Umgebung allein zu bleiben.
– Der Hund hat keine Angst vor dem fahren in öffentlichen Verkehrsmitteln.

Checkliste – Amtliches für den Hund auf Reisen
Erforderliche Unterlagen – für den Hund auf Reisen
– Europäischer Heimtierausweis
– Einreisedokumente (vorher beim Einreiseland erkundigen)
– Impfausweis (Nachweis Tollwutimpfung)
– Eventuell Gesundheitszeugnis (in manchen Urlaubsländern Pflicht)
– Nachweis der Hundehaftpflichtversicherung (Versicherungsnummer)

Checkliste – für den Tierarztbesuch mit Hund
Ein Besuch beim Tierarzt vor der Reise mit einem Hund sollte “Pflicht” sein.
– Vorsorgeuntersuchung vor der Reise für den Hund.
– Rechtzeitig Termine für die Impfungen des Hund vereinbaren.
– Einreiseformalitäten für den Hund beim Tierarzt erfragen.
– Den Tierarzt nach sinnvollen Prophylaxen fragen.
– Sinnvoll ist es sich die Reiseapotheke für den Hund vom Tierarzt erstellen zu lassen.
– Nach dem Urlaub ist eine Nachuntersuchung des Hundes sinnvoll.

Checkliste – Reiseapotheke für den Hund auf Reisen
Damit es dem Hund auch auf Reisen gut geht
– Individuelle Medikamente für den Hund, bei bekannten Anfälligkeiten
– Dauermedikamente für den Hund, bei chronischen Erkrankungen
– Einwegspritze zur Medikamentengabe
– Augensalbe, Augentropfen für den Hund
– Ohrentropfen für den Hund
– Ohrenreiniger für den Hund
– Mittel gegen Durchfall, Elektrolyte für den Hund
– Mittel gegen Erbrechen, Elektrolyte für den Hund
– Wunddesinfektion (Spray) für den Hund
– Wundsalbe, entzündungshemmende Salbe für Hunde
– Sterile Wundabdeckungen.
– Pinzette
– Zeckenzange
– Digitales Fieberthermometer (Normaltemperatur beim Hund 38,5 – 39 °C)
– Verbandsmaterial für Hunde (Mullbinde, elastische Binde)
– Leukoplast
– Schere
– Einmal-Handschuhe
– Kältekompressen für den Hund
– Vaseline, Hirschhornsalbe für die Pflege der Pfoten des Hundes
– Ungezieferschutzmittel für den Hund, z.B. ein Zeckenhalsband
– Ihr Tierarzt kann Sie bezüglich Ihrer Reiseapotheke für den Hund beraten

Checkliste – für die Urlaubsausstattung für den Hund auf Reisen
Damit sich der Hund auch im Urlaub wohlfühlt
– Hundekorb, Hundedecke oder Hundekissen (was der Hund von zu Hause gewöhnt ist)
– Hundewassernapf, Hundefressnapf, Hundefutter und Wasserflasche
– Dosenöffner für die Hundefutterdosen, Löffel oder Gabel
– Hundelekkerlies zur Belohnung
– Hundebürste, Hundekamm, Hundeshampoo, Hundehandtücher
– Hundespielzeug, Kauknochen
– Hundeleine, Ersatz Hundeleine
– Maulkorb für den Hund (ist in einigen Urlaubsländern Pflicht)
– Halsband für den Hund, versehen mit seinem Namen und Adresse (auch vom Urlaubsort)
– Tickets für den Hund, je nach Reiseart
– Transportbox für den Hund, je nach Reiseart
– Plastiktüten, Schaufel oder kleine Schippe zum entfernen des Hundekots (Pflicht!).
– Wasserfeste Sonnencreme, Sonnenschirm für einen Urlaub am Strand mit Hund

Checkliste – für den Urlaubsort mit Hund
Damit der Urlaub mit Hund erholsam wird.
– der Hund sollte langsam mit der neuen Umgebung vertraut gemacht werden
– die ersten Tage sollte der Hund nur angeleint draußen laufen bis er sich etwas eingewöhnt hat
– für den Hund sollten am Urlaubsort  die gleichen Regeln gelten wie zu Hause
– der Ankunftstag am Urlaubsort sollte für Sie und ihren Hund nur zur Eingewöhnung genutzt werden
– spätestens am Urlaubsort sollten Sie sich nach der Adresse eines Tierarztes erkundigen

Checkliste – der Hund ist weg am Urlaubsort – was tun?
Damit der Hund schnellst möglich wieder bei Ihnen ist
– die Stelle wo der Hund entlaufen ist nicht verlassen, sondern eine zeit lang warten ob der Hund dahin zurück kommt
– dann die Menschen in der Umgebung fragen und sie von dem entlaufenden Hund in Kenntnis setzen
– noch einmal los gehen und die Umgebung, mit rufen und pfeifen nach dem Hund abgehen. Wenn er in der Nähe ist
!!!wird er meistens kommen
– Sie sollten den gleichen Weg zurück gehen den Sie gekommen sind
– sollten Sie mit dem Auto unterwegs gewesen sein, dann gehen Sie während Sie ihn rufen und pfeifen zum Auto !!!zurück ( vielleicht wartet der Hund dort schon auf Sie)
– Steht das Auto auf einem Parkplatz, fragen Sie andere Menschen und setzen Sie davon in Kenntnis das ihr Hund !!!fortgelaufen ist und bitten Sie um Informationen falls sie ihn sehen. (Telefonnummer geben)
– Benachrichtigen Sie die Polizei am Ort und geben eine Vermisstenanzeige von dem Hund auf, bzw. informieren Sie
!!!die Hotelrezeption.
– Geben Sie Ihre Vermisstenanzeige auch an das Tierheim in der Umgebung und eine Tierschutzorganisation  (z.B. !!!Tasso)
– Erkundigen sich bei den Tierärzten in der Umgebung, vielleicht ist Ihr Hund dort verletzt abgeben worden, das !!!gleiche gilt auch für die Tierkliniken in der Nähe
– ist der Hund weiter verschollen dann sollten von Ihnen Zettel und oder Plakate am Urlaubsort aufgehangen werden
– Halten Sie  Kontakt zu den Stellen, wo die Vermisstenanzeige aufgegeben wurde. Fragen Sie immer wieder dort !!!nach.

 

Hunderatgeber – Urlaub mit Hund finden Sie ….hier

Die Übersicht der Themen von A-Z auf Hundeinfoportal finden Sie …hier

 

nach oben