Edelsteintherapie für Hunde

Edelsteintherapie für Hunde

Die Edelsteintherapie gehört zu den sogenannten Informationstherapien.
Bei der Edelsteintherapie wird davon ausgegangen, dass Heilsteine die Fähigkeit besitzen, seelische und körperliche Beschwerden zu lindern.

Heilsteine, Kristalle und Mineralien wurden bereits in der Antike zu Heilzwecken genutzt.
Da Heilsteine aus verschiedenen Frequenzen (Schwingungen) zusammengesetzt sind besitzen sie ein sehr hohes energetisches Potenzial.

Da auch Hunde aufgrund seelischer Belastungen erkranken können, geht man davon aus,das Heilsteine hier positiv unterstützend gegenwirken können.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Edelsteintherapie bei Hunden anzuwenden:

  • Edelsteinmassage – Der Hund wird mit dem Edelstein massiert.
  • Edelsteinessenz – Dem Hund wird die jeweilige Essenz verabreicht.
  • Edelsteine am Körper tragen ( z.B. am Halsband befestigen )
  • Edelsteine am Schlafplatz des Hundes auslegen.
  • Man unterscheidet zwischen primären, sekundären und tertiären Steinen.

    Primäre Steine

    Primäre Steine können bei akuten Veränderungen angewendet werden.

    Achat
    Ein Achat soll ein Gefühl der Geborgenheit geben und beruhigend wirken.

    Amethyst
    Ein Amethyst soll beruhigend wirken.

    Karneol
    Ein Karneol soll die Lebensfreude stärken, Mut geben und das Immunsytem stärken.

    Obsidian
    Ein Obsidian soll bei Angst helfen und die Wundheilung  fördern.

    Sekundäre Steine

    Sekundäre Steine werden angewendet um Blockaden aufzulösen und negative Traumen zu verarbeiten.

    Bernstein
    Bernstein soll unterstüzend wirken, so das sich nicht alles „auf die Seele“ schlägt, bei Allergien.

    Calcit
    Calcit soll Stabilität bringen, Standhaftigkeit, Selbstvertrauen.

    Chrysopras
    Chrysopras soll gegen Ängste und Albträume helfen.

    Heliotrop
    Heliotrop soll eine reinigende Wirkung auf den Körper haben, neue Lebenskraftbringen, beruhigen.

    Tertiäre Steine

    Tertiäre Steine könen bei lang anhaltenden, tief verwurzelten Traumen zur Anwendung kommen.

    Diamant
    Ein Diamant soll bei Ängsten helfen und kräftigend auf alle Organe wirken.

    Lapislazuli
    Der Lapislazuli soll Stress vermindern,die Konzentrationsfähigkeit verbessern und einen guten Schlaf ermöglichen.

    Smaragd
    Der Smaragd soll zu mehr Ausgegelichenheit verhelfen und das Herz stärken.

    Edelsteine

    Wirkung

    Amethyst 
    Der Amethyst soll beruhigen.

    Bergkristall 
    Der Bergkristall soll Schmerzen lindern können.

    Lapislazuli 
    Der Lapislazuli

    Mondstein  
    Der Mondstein soll positiv auf die Lymphe wirken.

    Rosenquarz
    Der Rosenquarz soll Schmerzen lindern und die Durchblutung fördern.

    Tigerauge
    Der Tigerauge soll neue Energie geben.

    Die Informationen des Hundeinfoportal ersetzen in keinster Weise eine professionelle Beratung oder Behandlung durch einen ausgebildeten und anerkannten Tierarzt. Deshalb darf der Inhalt dieser Seite nicht als Ersatz für eine tierärztliche Behandlung benutzt werden.

    – Naturheilkunde für Hunde finden Sie …hier.

    Hundekrankheiten von A – Z finden Sie …hier.

    Die Übersicht der Hundethemen auf Hundeinfoportal …hier.

Aktuelle Artikel

Gesund durch die kalte Jahreszeit: Hunde im Herbst und Winter richtig versorgen
Allgemein

Gesund durch die kalte Jahreszeit: Hunde im Herbst und Winter richtig versorgen

Wenn es draußen stürmt, hagelt und schneit und die Temperaturen in frostige Regionen fallen, beginnt nicht nur für den Menschen...
Schnupfenzeit  bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase
Allgemein Hundegesundheit News

Schnupfenzeit bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase

Bei nasskaltem Wetter ist auch das Immunsystem von Hunden geschwächt. Deshalb kann es bei Ihrem Hund während der Schnupfenzeit schnell...

Kontaktiere uns

Hinterlasse jetzt einen Kommentar