Grundregeln der Hundeerziehung

Hundeerziehung Grundregeln

Grundregeln der Hundeerziehung

1. Da Welpen und junge Hunde schnell lernen, sollte mit der Ausbildung früh begonnen werden.
2. Der Hund sollte anfangs bei den Übungen angeleint bleiben.
3. Immer nur eine Übung trainieren. Wenn der Hund diese begriffen hat, kann man zur nächsten Übung übergehen.
4. Verwenden Sie immer das gleiche Kommando für die gleiche Übung.
5. Sprechen Sie mit angenehm klingender, aber bestimmter Betonung in der Stimme.
6. Der Hund sollte nicht zögerlich, sondern sofort Ihre Befehle befolgen, da ein Hund immer wieder seine Grenzen austesten wird.
7. Nicht mit Lob sparen, wenn eine Übung korrekt ausgeführt wurde.
8. Wenn eine Übung nicht korrekt ausgeführt wurde, sollte diese sofort wiederholt werden. In diesem Fall den Hund erst loben, wenn die Übung dann korrekt ausgeführt wird.
9. Das Training sollte Spaß machen. Deshalb sollte jede Trainingseinheit positiv beendet werden. Nach dem Training noch etwas mit dem Hund zu spielen ist deshalb wichtig.