Wo gibt es Hundestrände in Deutschland und Europa

Hundestrände in Deutschland und Europa – ein Paradies für Hunde

Hundestrände sind ein Paradies für Hunde, hier können unsere Hunde nach Herzenslust im Sand buddeln können, im Meer herum planschen und mit anderen Hunden toben. Für die meisten Hunde ist es das Größte.
Damit der Urlaub am Meer für Alle eine schöne Zeit wird sollten Sie vorab einiges beachten.

Hundestrände an der Nordsee

finden Sie …hier

Hundestrände auf der Insel Sylt

finden Sie …hier

Hundestrände an der Ostsee

Hier finden Sie Hundestrände an der Ostsee. Hier sind Hunde erlaubt

finden Sie …hier

Hier haben wir einige Tipps für Sie:

Angst vor Wasser

Wenn Sie mit Ihrem Hund noch nicht am Meer waren ist es wichtig zu prüfen ob er Angst vor Wasser hat. Einige Hunde haben erst einmal Angst vor den Wellen.
Hat ihr Hund generell Angst vor Wasser können Sie ihn schrittweise daran gewöhnen in dem Sie erst einmal nahe am Wasser mit ihm spielen.
Sollte dies problemlos möglich sein gehen Sie selbst so tief ins Wasser dass der Hund nur mit den Pfoten im Wasser stehen würde und locken den Hund dann zu sich.
Sollte ihr Hund dann zu Ihnen ins Wasser kommen loben Sie ihn ausgiebig.
Sollte er sich nicht so einfach ins Wasser locken lassen setzen sie Leckerlies als Anreiz ein.
Diese Übung sollten Sie öfters wiederholen.
Wenn Sie bemerken das ihr Hund sich nun sicher fühlt können Sie tiefer ins Wasser hinein gehen.
Dies braucht zwar etwas Geduld aber es lohnt sich.

Immer „ohne“

Hunde sollten ohne Halsband oder Geschirr schwimmen da es sonst zu Unfällen kommen kann. Der Hund kann sich z.B. mit seinen Pfoten In Halsband oder Geschirr verfangen.

Aufsicht muss sein

Lassen Sie Ihren Hund generell nicht unbeaufsichtigt wenn er schwimmt, da das herum tollen im Wasser für Hunde doppelt so anstrengend ist wie an Land. Ein Hund kann sich dann leicht übernehmen wenn er z.B. abgelenkt ist während er mit einem anderen Hund im Meer tobt.

Voller Magen

Wie bei uns Menschen gilt – nicht mit vollem Magen schwimmen. Da das Blut nach dem Essen gebraucht wird um den Magen-Darm-Trakt zu versorgen werden die Extremitäten nicht mit genügend Blut versorgt was durch das kalte Wasser zusätzlich begünstigt wird. So kann es dann zu Schwächeanfällen bis hin zum Ohnmachtsanfall kommen und der Hund ertrinkt.

Vorsicht- Temperaturschock

Auch hier ist es wie bei uns Menschen. Wenn die Sonne scheint und es dementsprechend heiß ist sollte auch ein Hund erst langsam an das kältere Wasser gewöhnt werden. Deshalb achten Sie darauf das er erst nur bis zu den Pfoten im Wasser steht und herum geht und dann ganz langsam immer ein wenig tiefer hineingeht. So beugen Sie einen Temperaturschock und damit einhergehende Herz-Kreislaufprobleme vor.

Trinken muss sein

Ihr Hund sollte ausreichend trinken bevor er sich ins Meer stürzt damit er nicht so viel Salzwasser trinkt.

Hund hat empfindliche Haut? – Dann unbedingt abduschen

Wenn Ihr Hund empfindliche Haut hat ist es ratsam ihn kurz abzuduschen um das Salzwasser abzuspülen.
Die Pfoten nicht vergessen!!!.

Wann ein Hund nicht schwimmen sollte.

Nicht schwimmen sollte ihr Hund wenn er unter Hauterkrankungen oder Herz-Kreislauf-Problemen leidet, eine fiebrige Infektion vorliegt oder Neigung zu Epilepsie besteht. Informationen zu

Urlaub mit Hund am Meer

finden Sie  … hier

Hunderatgeber – Urlaub mit Hund

finden Sie …hier

Hundestrände in Europa

Hundestrände in Dänemark

finden Sie …hier

Hundestrände in den Niederlanden / Holland

finden Sie …hier

Hundestrände in Italien

finden Sie …hier

Hundestrände in der Toskana

finden Sie …hier

Hundestrände am Gardasee

Der Gardasee ist nicht zuletzt wegen seiner malerischen Landschaft und zahlreichen Bademöglichkeiten eines der schönsten Reiseziele in Italien. Für Hundebesitzer war ein Besuch der Strände bislang unmöglich gewesen

Hundestrände am Gardasee

finden Sie …hier

Informationen zu Urlaub mit Hund am Meer

finden Sie  … hier

Hunderatgeber – Urlaub mit Hund

finden Sie …hier

Die

Übersicht der Themen von A-Z auf Hundeinfoportal

finden Sie …hier

nach oben

Aktuelle Artikel

Schnupfen -Zeit  bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase
Allgemein Hundegesundheit News

Schnupfen -Zeit bei Hunden: Niesen, Husten, laufende Nase

Bei nasskaltem Wetter ist auch das Immunsystem von Hunden geschwächt. Deshalb kann es bei Ihrem Hund schnell zu einer Erkältung...
BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist
Allgemein

BARFen: Welches Gemüse für Hunde geeignet ist

Dass bei der biologisch artgerechten Fütterung von Hunden nicht nur rohes Fleisch in den Futternapf gehört, ist all jenen, die...

Kontaktiere uns