Chow-Chow – der Löwenhund mit der blauen Zunge

Der Chow-Chow ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus China. Im westlichen Teil des Landes wird sie auch als Songshi Quan bezeichnet, was übersetzt „Pfleger der Löwen“ bedeutet. Die Rasse gehört zu den ältesten …

chow-chow
Startseite » Chow-Chow – der Löwenhund mit der blauen Zunge

Der Chow-Chow ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse aus China. Im westlichen Teil des Landes wird sie auch als Songshi Quan bezeichnet, was übersetzt „Pfleger der Löwen“ bedeutet. Die Rasse gehört zu den ältesten Hunderassen der Welt und wird bereits seit mehreren tausend Jahren in China gezüchtet. Chow-Chows sind sehr anhängliche und verschmuste Tiere, die sich gut an das Leben in einer Familie anpassen können. Sie sind jedoch auch sehr eigenständig und unabhängig und mögen es nicht, ständig kontrolliert zu werden. Finde hier mehr über die Hunderasse Chow-Chow heraus.

Aussehen

Der Chow-Chow ist eine von vielen Hunderassen, die ursprünglich aus China stammen. Chow-Chows sind kräftige, kompakte Hunde mit einem dichten, buschigen Fell und einem runden Kopf. Chow-Chows haben eine sehr ungewöhnliche Zunge, die blau-schwarz gefärbt ist. Chow-Chows können in vielen verschiedenen Fellfarben gefunden werden, einschließlich schwarz, blau, braun, creme und weiß.

Einige Chow-Chows haben auch weißes Fell, aber dies ist eher selten. Chow-Chows haben kurze Beine und einen kurzen, buschigen Schwanz. Die meisten Chow-Chows sind etwa 50-60 cm groß und wiegen 15-25 kg.

Geschichte

Chow-Chows sind eine der ältesten Hunderassen der Welt. Ihre Ursprünge liegen in China, wo sie vor über 2000 Jahren gezüchtet wurden. Chow-Chows wurden ursprünglich als Wach- und Jagdhunde eingesetzt, aber auch als Nutztiere für die Fellgewinnung und die Herstellung von Leder. Im Laufe der Jahrhunderte wurden die Chow-Chows immer mehr zu Haustieren und wurden auch von den chinesischen Kaiserfamilien gehalten.

Die ersten Chow-Chows, die nach Europa kamen, waren zwei Hündinnen, die 1780 von dem britischen Botschafter Lord Macartney mit nach England gebracht wurden. In den folgenden Jahrzehnten wurden immer mehr Chow-Chows nach Europa gebracht und die Rasse wurde auch in Deutschland immer populärer.

Heute gelten Chow-Chows als sehr anhängliche und treue Haustiere. Sie sind sehr intelligent und lernen schnell. Cho- Chows sind auch sehr gut für Familien mit Kindern geeignet, da sie sehr sanftmütig sind.

Charakter

Chow-Chows werden aufgrund ihrer langen Gesichter und ihrer kurzen, dichten Mäntel oft mit Pandas verglichen. Sie gelten als eine der ältesten Hunderassen der Welt. Sie sind sehr anhänglich und verschmust und eignen sich daher gut als Familienhunde.

Chow-Chows sind auch sehr wachsam und territorial und können daher gut als Wachhunde eingesetzt werden. Sie haben einen starken Willen und sind sehr intelligent, was sie jedoch auch stur und eigenwillig machen kann.

Chow-Chows sind anhänglich und verschmust und eignen sich daher gut als Familienhunde.

Haltung

Chow-Chows sind sehr anhänglich an ihre Familie und sehr intelligent. Sie sind sehr stolz und eigenwillig, aber auch sanft und ruhig. Chow-Chows sind sehr aufmerksame Wächter und werden daher oft als Wachhunde eingesetzt. Er ist ein idealer Familienhund, der gut mit Kindern und anderen Haustieren zusammenlebt.

Chow-Chows sind sehr aktive Hunde und benötigen viel Auslauf. Sie sind auch sehr intelligent und lernen schnell. Chow-Chows sind sehr anhänglich und wollen immer in der Nähe ihrer Menschen sein. Sie sind auch sehr gutmütig und sanft. Chow-Chows sind die perfekten Haustiere für diejenigen, die einen treuen und anhänglichen Begleiter suchen. Sie sind sehr lebhafte Hunde und brauchen mindestens eine Stunde Bewegung am Tag.

Ein gemütlicher Dickkopf

Ein Chow-Chow ist ein eigensinniger, aber auch sehr liebevoller Hund, der vor allem für Einzelpersonen geeignet ist. Mit Kindern kommt er nicht so gut zurecht, wodurch er nicht zu den Familienhunden zählt. Seinem Dickkopf muss man mit deutlicher, konsequenter aber auch freundlicher Führung entgegenwirken. Wenn du das Herz eines Chow-Chows gewonnen hast, wird er dein treuer Freund bei unter anderem gemütlichen Spaziergängen sein.

FAQ zum Chow-Chow

Wie aktiv ist der Chow-Chow?

Der Chow-Chow mag es eher gemütlich. Richtiger Hundesport oder anspruchsvolle Tricks sind nichts für ihn. Ihm reichen lange Spaziergänge, bei denen er in der Gegend herumschnüffeln kann.

Ist der Chow-Chow ein Familienhund?

Ein Chow-Chow passt am besten zu einer Einzelperson, da er Kinder nicht besonders mag. Außerdem fixiert er sich meist ausschließlich nur auf eine Person und ist dieser sehr treu.

Ist ein Chow-Chow für Anfänger geeignet?

Nein. Ein Chow-Chow braucht eine konsequente, deutliche und liebevolle Erziehung. Bei seinem Dickkopf ist er eher empfehlenswert für Personen, die bereits Hundeerfahrung haben und ihn so unter Kontrolle kriegen.

Quellen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar